www.jahr-online.de




axel.jahr@jahr-online.de

Folk-AG am GOA

Die Folk AG am Hamburger Gymnasium Oberalster wurde 1975 gegründet. Man begann mit selbstgebauten Sistern, nahm dann zunächst Flöten- und Gitarrenspieler auf. Inzwischen hat sich der Kreis der beteiligten Instrumente stark erweitert. Es gehörten beispielsweise auch Geigen, Querflöten, Oboen, Klarinetten, Mandolinen, Banjo, Akkordeon, Cello und Schlagzeug dazu. Die Mitspieler der AG kommen aus allen Altersstufen: Von Klasse 5 an bis hinauf zu lange schon ehemaligen GOAnern. Der Gründer der Gruppe (ein Mathematik- und Physiklehrer des Gymnasiums Oberalster) ist inzwischen pensioniert, spielt aber als "Ehemaliger" noch fleißig mit. Die Leitung wurde von einem ehemaligen GOAner und langen Mitglied der AG übernommen, der von jeweils noch aktiven Schülern aus der AG unterstützt wird. Im Mittelpunkt steht die Freude am gemeinsamen Musizieren. Neben wöchentlichen Proben fährt die Gruppe seit 1989 alljährlich über Pfingsten zu einer Probenwoche nach Puan-Klent auf Sylt um dort das früher traditionell im Mai oder Juni stattfindende Konzert in der Aula des Gymnasiums Oberalster vorzubereiten. Weitere Konzerte gab die Gruppe regelmäßig im Rahmen der Probenwoche auf Sylt und im Erlenbusch-Heim, einem Heim für körperbehinderte Kinder. Nach den Konzerten gab es für die AG-Mitglieder noch ein gemeinsames Abschlußessen im Shin Shin.
Inzwischen ist das Interesse an der Folk-Musik in der Schülerschaft leider gesunken. Die AG besteht daher zurzeit nur aus Ehemaligen und gibt deshalb keine Schulkonzerte mehr - hält aber an regelmäßigen wöchentlichen Proben fest und trifft sich derzeit in privaten Räumen.

 

In den Jahren 2004 bis 2007 spielte die Folklore AG ihr Konzert in der Aula im Rahmen der Kozertreihe "Hamburger Schulen musizieren" und erhielt dafür entsprechende Urkunden:

HSM_URK.jpg